Namensschilder bei der Einlasskontrolle drucken

Wollen Sie Namensschilder direkt vor Ort beim Einlass drucken? In diesem Artikel beschreiben wir, wie Sie dies mit dem E-GUMA Ticketsystem einrichten.

In diesem Artikel

Voraussetzungen

    

Drucker

Für das Drucken von Namensschildern eignet sich der  Brother PT QL-820NWB. Er druckt bis zu 110 Etiketten mit 12-62 mm Breite pro Minute und verfügt über eine automatische Schneideeinheit.

Installation

Hier können Sie den Druckertreiber für Windows 10 herunterladen.

    

E-GUMA Connect

Für das Bedrucken von Namensschildern muss das Programm E-GUMA Connect und die b-PAC Client Component von Brother installiert werden. 

   

Etiketten

Klebende Etiketten

In diesem Beispiel sehen Sie eine Etikette im Format 29 x 90 mm. Diese Etikettenrolle hat die Bezeichnung DK-11201.

Nicht klebende Etiketten

Für nicht klebende Etiketten empfehlen wir die Etikettenrolle DK-N55224, welche ein Breite von 54 mm aufweist.

   

Design

Mit dem P-touch Editor von Brother können Sie Ihre Namensschilder gestalten.

Installation

Sie können hier den P-touch Editor für Windows 10 (64-bit) herunterladen. Wenn Sie mit einer anderen Version von Windows arbeiten, dann gehen Sie bitte auf diese Website und geben im Suchfeld QL-820NWB ein. 

Gestaltung

Es ist wichtig, dass Sie im P-touch Editor die korrekte Papiergrösse einstellen. Wenn Sie den Drucker angeschlossen haben und auf Detect Size and Colors klicken, wird das Format der im Drucker eingelegten Etikettenrolle automatisch übernommen.

Klicken Sie auf das A, um ein Textfeld zu platzieren.

Sie können z.B. Vorname im Feld eintragen. Beim Drucken mit E-GUMA wird der Inhalt des Textfeldes von E-GUMA mit dem Vornamen des/der Teilnehmers/in ersetzt. Damit E-GUMA weiss, welcher Wert im Textfeld eingetragen werden soll, muss Object Name geändert werden. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf das Textfeld und auf Properties. Tragen Sie den Platzhalter first_name ein.

Sie können die Platzhalter, welche Sie bei der Erweiterung Fragen pro Ticket festgelegt haben, verwenden.

   

Web Check-in

Bei den Einstellungen können Sie das Drucken von Namensschildern aktivieren.

Beim erfolgreichen Prüfen eines Tickets wird nun umgehend ein Namensschild gedruckt.

Wenn Sie ein Namensschild nochmals drucken wollen, können Sie auf Namensschild erneut drucken klicken und die Ticketnummer eingeben.

Konnte Ihnen dieser Artikel weiterhelfen? Danke für Ihr Feedback There was a problem submitting your feedback. Please try again later.

Wurde Ihre Frage noch nicht beantwortet? Kontaktieren Sie uns Kontaktieren Sie uns